Die Abteilung Zelluläre Elektrophysiologie beschäftigt sich mit vielfältigen Aspekten von Ionenkanalproteinen und deren ererbte und erworbene Veränderungen, welche ursächlich für Ionenkanalerkrankungen (Kanalopathien) sind. Zudem gilt unser Interesse strukturellen Grundlagen von Ionenkanal-Medikamenten-Interaktionen.

Die Arbeitsgruppe Rezeptorstruktur und Funktion ist mit der Abteilung "Zelluläre Elektrophysiologie" assoziiert. Entsprechend der vielfältigen Vernetzungen wird häufig gemeinsam publiziert.

Weitere Informationen können sie rechts anklicken.