ZEBra-MSP

Evaluation der Brustkrebsmortalität im deutschen Mammographie-Screening-Programm: Hauptstudie I

Ziel des Forschungsvorhabens ist es, den Einfluss des deutschen Mammographie-Screening-Programms auf die Brustkrebsmortalität mit Hilfe mehrerer, sich gegenseitig ergänzender und eng miteinander verzahnter epidemiologischer Beobachtungsstudien zuverlässig zu analysieren.

Projektübersicht

Ansprechpartner: Laura Buschmann
Projektkoordination: André Karch, Hans-Werner Hense
Projektförderung: Bundesamt für Strahlenschutz
Kooperationen: Landeskrebsregister NRW gGmbH; Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie-BIPS GmbH Bremen; SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik der Universität Bremen; Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tumorzentren e.V.
Stand: Förderzeitraum (Hauptstudie I): 01.01.2018 – 30.09.2020