Population Imaging of the Brain

Nachwuchsforschergruppe

Die Arbeitsgruppe erforscht die Anwendung und Auswertung klinisch und neurowissenschaftlich etablierter Methoden der Magnetresonanzbildgebung (MRT) in der Epidemiologie. Hierbei steht die Evaluation von Bildverarbeitungsprozessen sowie statistischer Analyseverfahren in longitudinalen Studien im Vordergrund. Inhaltlicher Schwerpunkt ist die Erforschung geschlechtsspezifischer Veränderungen im alternden Gehirn, deren Risikofaktoren sowie mögliche Folgen in Form neurologischer und psychiatrischer Erkrankungen.

Projektübersicht

Projektleitung: Heike Minnerup
Mitarbeiter: Niklas Wulms, Britta Radenz
Doktoranden: Lea Redmann, Christine Faist
Projektförderung: BMBF; Nachwuchsgruppe im Rahmen der "Förderung der Gesundheitsbezogenen Epidemiologischen Forschung an Hochschulen"
Stand: Projektbeginn 12/2012, Projektende 11/2018