Runde Sache im Jubiläumsjahr: IZKF vergibt 100. interne Rotationsstelle

Münster (izkf/tb) - Dreistelligkeit in Sicht:  Schon seit 1996 fördert das Interdisziplinäre Zentrum für Klinische Forschung (IZKF) der Medizinischen Fakultät Rotationsstellen; jetzt steht die hunderste kurz bevor. Eine solche Stelle ist ein Instrument der internen Forschungsförderung: Wissenschaftler aus der Patientenversorgung werden über einen flexiblen Zeitraum von sechs bis zwölf 12 Monaten von ihren klinischen Aufgaben entbunden und können sich stattdessen bewilligten Forschungsvorhaben des IZKF widmen. In diesem Jahr sind noch zwei Rotationstellen frei; eine davon ist die hundertste. „Im IZKF-Jubiläumsjahr – wir werden im Juni 20 Jahre jung - eine schöne Fifty-fifty-Chance auf eine ganz ‚besondere‘ Förderung“, lädt IZKF-Leiterin Dr. Sabine Blass-Kampmann die Interessenten ein.
Bewerben für die Rotation in ein Forschungsprojekt können sich auch Mediziner, in deren Arbeitsstätte kein Projekt durch das IZKF gefördert wird. Das Team der IZKF-Geschäftsstelle ist bei einer Kontaktaufnahme gern behilflich. Die aktuelle Liste aller geförderten IZKF-Projekte finden Sie unter: https://campus.uni-muenster.de/izkf-projekte/; nähere Informationen zum Rotationsprogramm gibt es hier: https://campus.uni-muenster.de/rotationsprog/. „Wir freuen uns auf zahlreiche Einsendungen“, so Blass-Kampmann.