Abteilung für Molekulare Medizin

In der Abteilung für Molekulare Medizin unter der Leitung von Herrn Univ.-Prof. Dr. med. Thomas Pap beschäftigen wir uns vor allem mit den Mechanismen, die zur Aktivierung mesenchymaler Zellen bei entzündlichen, degenerativen und malignen Erkrankungen des Bewegungsapparates führen bzw. ihre Regenerationsfähigkeit nach Verletzungen und im Alter bestimmen. Zentrale Schwerpunkte sind dabei die stabile Aktivierung synovialer Fibroblasten bei Rheumatoider Arthritis, die Modulierung von Entzündungs- und Differenzierungs- signalen in Chondrozyten und die Reifung von Osteoblasten. Zudem wird die Matrixzerstörung bei rheumatischen Erkrankungen und Tumoren des Bewegungsapparates bzw. aseptischer Endoprothesenlockerung untersucht.

Innerhalb der Abteilung sind die Schwerpunkte und Forschungsfelder dabei in Arbeitsgruppen strukturiert. Weitere Details finden Sie unter den folgenden Links:

Arbeitsgruppe Knorpelbiologie (Dr. Joanna Sherwood)

Arbeitsgruppe Osteoimmunologie (Dr. Berno Dankbar)

Arbeitsgruppe Synoviale Pathologie bei RA (Dr. Adelheid Korb-Pap)