MedAlum lädt ein: "Nano-Technologie in der Medizin" (Besuch im Biomedizinischen Technologiezentrum)

(Foto: BioMedTech)

MedAlum, der "Verein der Ehemaligen und Freunde der Medizinischen Fakultät Münster", bietet jährlich mehrere Besichtigungen von Kliniken und Instituten an. Die Einrichtungen stellen dabei ihre Tätigkeit und ihre Leistungen in Krankenversorgung, Forschung und Lehre vor.

Diesmal geht es um das Biomedizinische Technologiezentrum der Medizinischen Fakultät Münster. Als Schnittstelle zwischen Medizin und Nanobioanalytik befasst sich diese Einrichtung mit der Entwicklung neuer Technologien für die medizinische Forschung und Diagnostik. Besondere Schwerpunkte liegen in den Bereichen Biophotonik, Nanostrukturierte Oberflächen, Nanotoxikologie sowie Tumor-und Zellbiologie. Das Biomedizinische Technologiezentrum arbeitet eng mit Biophysikern, Ingenieuren und Klinikern zusammen, um neue Anwendungsfelder der Nanotechnologie in der Medizin zu erforschen.

Die Führung beginnt um 17.00 Uhr mit einem Impulsvortrag und wird rund eineinviertel Stunden dauern. Treffpunkt ist der Vortragsraum im ersten Stock des Nano-Bioanalytik-Zentrums (NBZ) Münster an der Mendelstraße 17. Besucher können den Parkplatz des NBZ nutzen; sollten die Plätze nicht reichen, steht der große Parkplatz des Technologiehofs zur Verfügung. Teilnahme: kostenlos, für MedAlum-Mitglieder (je nach Kapazität können gern auch weitere Interessenten teilnehmen; bitte fragen Sie unter medalum@uni-muenster.de oder Tel. 0251-83-58937 an, ob noch Plätze frei sind)

Sie kennen MedAlum e.V. noch nicht? Einfach eine Mail senden an medalum@uni-muenster.de, gern senden wir Ihnen Informationen. Der Alumni-Verein führt ein Absolventenverzeichnis mit inzwischen rund 17.000 früheren Studierenden sowie Mitarbeitern. Mit einem monatlichen Newsletter informiert er über Veranstaltungen und Neuigkeiten aus der münsterschen Universitätsmedizin.

Termin in lokalen Kalender importieren