Dr. Ludwig Siep: "Wahrheit und Wahrhaftigkeit im Arzt-Patienten-Verhältnis"

Univ.-Prof. Dr. Ludwig Siep (Foto: WWU)

Wahrheit am Krankenbett ist ein brennendes Problem der Medizin. Wie bindend ist die Verpflichtung, den Patienten zu seinem Zustand umfassend zu informieren? Sind wir nicht manchmal berechtigt oder gar aufgefordert zu einer „Barmherzigen Lüge“ zu greifen, besonders dann, wenn es schlecht um den Patienten bestellt ist?

Der münstersche Philosoph Ludwig Siep leistet in seinem Vortrag zunächst ein begriffliche Klärung rund um die Begriffe Wahrheit und Wahrhaftigkeit, um auf der Basis dieser Analyse auf ethisch-moralische Fragen zum Umgang mit der Wahrheit am Krankenbett zu beantworten. Das ethische Dilemma zwischen Wahrhaftigkeit und Wohltätigkeit, besonders bei infauster Prognose, wird im Hinblick auf das Problem der Patientenaufklärung von ihm diskutiert.

Der öffentliche Abendvortrag wird vom Klinischen Ethik-Komitee (KEK) veranstaltet und beginnt um 18.00 Uhr c.t.. Er findet im Hörsaal des Dekanats der Medizinischen Fakultät der Uni Münster (Domagkstraße 3) statt.

Die Fortbildungsmaßnahme ist im Rahmen der Zertifizierung der ärztlichen Fortbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe mit 2 Punkten (Kategorie: A) anrechenbar. Die Fortbildungsmaßnahme ist für Pflegende bei der freiwilligen Registrierung beruflich Pflegender mit 2 Punkten anrechenbar.

Kontaktdaten:
Norbert Jömann
Von-Esmarch-Str. 62, 48149 Münster

Telefon: +49-(0)251-83-49049
E-Mail: klinische-ethik@ukmuenster.de


Termin in lokalen Kalender importieren

Dieser Termin wurde eingetragen über ein "offenes Konto". Sie möchten für Ihre Einrichtung hier auch Termine eingeben? Einfach Mail senden an medizin.fak@uni-muenster.de.