Arbeitsprojekte: "Ethische Fragen am Lebensende"

In diese Rubrik fallen mehrere laufende Vorhaben, die aktuell am Institut bearbeitet werden:

  1. Der Umgang am Lebensende mit implantierbaren Kardioverter-Defibrillatoren (ICDs). Hiermit befassen sich Bettina Schöne-Seifert und Daniel Friedrich im Rahmen der Projektgruppe Ethik der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie.
  2. Das Problem der Bindungskraft therapieverzichtender Demenz-Verfügungen von Patienten, die im potentiellen Anwendungsfall auf ihre Umgebung "zufrieden" wirken (Bettina Schöne-Seifert in Zusammenarbeit v.a. mit  der Ärztin und Doktorandin Anna-Lena Uerpmann und dem externen Kollegen David Herr).
  3. Laufende Dissertationsprojekte zum Freiwilligen Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit; auf Gewissenseinwände von Ärzten und Pflegenden gegen die Praxis 'Passiver Sterbehilfe'.