Überblick - Forschung

Die Forschung an unserem Institut gehört zum Bereich der Translationalen Kognitiven Neurowissenschaften und beschäftigt sich vorrangig mit der Untersuchung der zeitlich veränderlichen Hirnaktivität im gesunden und erkrankten Gehirn in den verschiedenen Lebensabschnitten. 

Unser interdisziplinäres Team verwendet moderne Forschungsmethoden aus dem Gebiet der neurowissenschaftlichen Bildgebung und Elektrophysiologie (MEG, EEG, TES, TMS, MRI).

Die Forschung am Institut wird in vier Arbeitsgruppen unter Leitung von Prof. Joachim Groß, Prof. Christo Pantev, Prof. Markus Junghöfer und Prof. Carsten Wolters durchgeführt.

 

Gemeinsam untersuchen wir die neuronalen Mechanismen, die kognitiven Funktionen wie Aufmerksamkeit, Emotionen und auditorischer, visueller, somatosensorischer und motorischer Verarbeitung zugrunde liegen. Gleichzeitig erforschen wir die Veränderung dieser Mechanismen unter pathologischen Bedingungen - beispielsweise bei Tinnitus, Depression, Epilepsie und Angststörungen.

Unsere interdisziplinäre Forschung organisiert sich entlang drei wesentlicher Dimensionen. Zum einen verwenden wir die Verfahren der Magnetenzephalographie (MEG) und Elektroenzephalographie (EEG), um menschliche Hirnaktivität nicht-invasiv mit sehr hoher zeitlicher Auflösung im Bereich von Millisekunden zu messen. Zweitens verwenden wir Verfahren der Neurostimulation, um Hirnaktivität zu modulieren und die Auswirkungen auf das menschliche Verhalten zu untersuchen. Drittens entwickeln wir methodische Verfahren, um die Dekodierung (Dimension 1) und Modulation (Dimension 2) der Hirnaktivität zu optimieren. Innerhalb unserer Arbeitsgruppen wenden wir diese drei Dimensionen auf verschiedene Themen im Bereich der Translationalen Kognitiven Neurowissenschaften an.

Arbeitsgruppe Prof. Joachim Gross

Our research group investigates the functional role of brain rhythms under physiological and pathological conditions.

 

 

[read more …]

Arbeitsgruppe Prof. Christo Pantev

Currently in a DFG project our group investigates the cortical tinnitus network and how its connectivity changes through lateral inhibition by tailor-made notched music training (TMNMT).

[read more ...]

Arbeitsgruppe Prof. Markus Junghöfer

Die Arbeitsgruppe "Neurale Mechanismen von Emotion und Aufmerksamkeit" unter der Leitung von Prof. Markus Junghöfer untersucht die Mechanismen der emotionalen Wahrnehmung, des emotionalen Lernens und der Aufmerksamkeitssteuerung beim Menschen.

 

[read more ...]

Arbeitsgruppe Prof. Carsten Wolters

The main research areas of the SIM-NEURO (Stimulation, Imaging and Modeling of NEUROnal networks in the human brain) research group at the IBB are the development of new methods and applications for multimodal brain imaging and brain stimulation to reconstruct and manipulate neuronal networks in the brain.


[read more ...]