Nutzeranleitung ZTE Terminalservice-Datenbankzugang

Nutzeranleitung-ZTE-Terminalservice.pdf


TBase Terminalservice - Zubehör für Windows-basierte Arbeitsplatzrechner

ZTETBaseTerminalservice.ZIP
[2020-02-18]

  1. Laden Sie die vorstehend angebotene ZIP-Datei herunter.
  2. Verschieben oder kopieren Sie das in der heruntergeladenen ZIP-Datei enthaltene Verzeichnis "ZTETBaseTerminalservice" komplett in ein geeignetes Verzeichnis Ihrer Wahl, vorzugsweise in ein nur für Ihre Arbeitsgruppe zugängliches Netzlaufwerkverzeichnis.
  3. Verfahren Sie weiter gemäss der in dem Verzeichnis "ZTETBaseTerminalservice" enthaltenen Datei readme.txt.

Bei Schwierigkeiten im Umgang mit den Grundfunktionen Ihres Arbeitsrechners und seiner Software wenden Sie sich bitte zunächst an die für Ihre Arbeitsgruppe zuständigen IT-Betreuer oder erfahrene Anwender vor Ort.

Windows-Betriebssystemupgrade (2019/2020)

Je nach Randbedingungen und Vorgehensweise gehen bei einem Windows-Betriebssystemupgrade, z.B. von Windows 7 auf Windows 10, die Benutzer-assoziierten Einstellungen der ZTE-Terminalservice-Konnektivität verloren.
Symptomatik:
Nach Betriebssystemupgrade ist der Konnektivitätsaufbau (trotz unter Umständen noch vorhandener Desktop-Verknüpfung) erfolglos.
Entstörung:
Bei aktuell gegebenem Konnektivitätszubehör (ab Anfang 2019) starten Sie das Konfigurationsskript TB_TS_Setup.bat im Verzeichnis des Konnektivitätszubehörs. Verfahren Sie im übrigen entsprechend der Begleitinformationen readme.txt des Konnektivitätszubehörs und der Nutzeranleitung ZTE Terminalservice-Datenbankzugang (s.o.).
Bei älterem Konnektivitätszubehör empfiehlt sich, dieses durch das aktuell bereitgestellte zu ersetzen. Benennen Sie dazu das vorhandenen Konnektivitätszubehör rückverfolgbar und selbsterklärend um; nach erfolgreicher Konfiguration der neuen Komponenten können Sie es unschädlich löschen. Positionieren Sie anschliessend das aktuelle Konnektivitätszubehör (Download-Quelle s.o.) entsprechend der Begleitinformationen readme.txt wahlweise an der bisherigen Stelle oder anderswo. Kopieren Sie die Zertifikatdateien (in ...\Putty\PrivateKey) aus dem bisherigen Konnektivitätszubehör an die entsprechende Stelle im aktuellen. Verfahren Sie im übrigen entsprechend der readme.txt im aktuellen Konnektivitätszubehör und der Nutzeranleitung für den T.Base-Terminalservice-Zugang (s.o).
Administratorenrechte sind für die vorgenannten Massnahmen in der Regel nicht erforderlich. Lassen Sie sich bei Bedarf durch erfahrene IT-Anwender unterstützen und kommunizieren Sie die Massnahme bei gemeinsamer Nutzung des Konnektivitätszubehörs mit den anderen Nutzern.
[Stand 20.05.2020jk]

Falsch-positive Viruserkennung (2020)

Seit Anfang Februar 2020 stehen Code-Sequenzen einer seit mindestens Ende 2017 bewährt eingesetzten Version einer Komponente des Konnektivitätszubehörs für den ZTE-Terminalservice-Zugang auf der Fahndungsliste einiger bedeutender Schadsoftware-Scanner. Für eine tatsächliche Gefährdung oder unerwünschte Auswirkungen durch die beanstandete Datei besteht kein Anhalt.
Symptomatik:
Eine zuvor erfolgreich eingerichtete Konnektivitätskonfiguration ist erfolglos mit Hinweis auf eine fehlende oder virusverdächtige Datei "ztetbase_ts.exe".
Entstörung:
Ersetzen Sie das vorhandene Konnektivitätszubehör durch das aktuell bereitgestellte. Benennen Sie dazu das vorhandenen Konnektivitätszubehör rückverfolgbar und selbsterklärend um; nach erfolgreicher Konfiguration der neuen Komponenten können Sie es unschädlich löschen. Positionieren Sie anschliessend das aktuelle Konnektivitätszubehör (Download-Quelle s.o.) entsprechend der Begleitinformation readme.txt wahlweise an der bisherigen Stelle oder anderswo. Kopieren Sie die Zertifikatdateien (in ...\Putty\PrivateKey) aus dem bisherigen Konnektivitätszubehör an die entsprechende Stelle im aktuellen. Verfahren Sie im übrigen entsprechend der readme.txt im aktuellen Konnektivitätszubehör und der Nutzeranleitung für den T.Base-Terminalservice-Zugang (s.o). Lassen Sie sich bei Bedarf durch erfahrene IT-Anwender unterstützen und kommunizieren Sie die Massnahme bei gemeinsamer Nutzung des Konnektivitätszubehörs mit den anderen Nutzern.
[Stand 20.05.2020jk]


Remote Support

support.zip

Laden Sie die vorstehend angebotene "support.zip"-Datei auf Ihren Windows-PC herunter und speichern sie sie an geeigneter Stelle (z.B. Desktop). Öffnen Sie die heruntergeladene "support.zip". Kopieren/verschieben Sie die enthaltene Datei "ztesupport.exe" z.B. auf den Desktop Ihres Windows-PC. Doppelklicken Sie auf die (z.B. auf den Desktop Ihres PC) kopierte/verschobene "ztesupport.exe".
Warten Sie einen Moment bis das Supporttool gestartet ist. Folgen Sie dann den angezeigten Informationen und den telefonischen Anweisungen des ZTE-IT-Supports.
Hinweis: Die Dateiendungen "zip" und "exe" werden unter Umständen (abhängig von Ihren PC-Einstellungen) nicht angezeigt.
Warnung: Verwenden Sie das Supporttool unter eigener Verantwortung nur in Zusammenarbeit mit vertrauenswürdigen Kommunikationspartnern!