Abteilungsleitung


Prof. Dr. Christos Gatsogiannis, Abteilungsleiter

Adresse: Center for Soft Nanoscience (SoN) 

Busso-Peus-Str. 10, 48149 Münster 

Büro: 110.001

Telefon: 0251 83 34411

E-mail Adresse: Christos.gatsogiannis@uni-muenster.de

Twitter: @gatsogia

Curriculum Vitae

 

 


Elisa Schulze Averbeck, Assistentin

Adresse: Center for Soft Nanoscience (SoN) 

Busso-Peus-Str. 10, 48149 Münser 

Büro: 110.002

Telefon: 0251 83 34444

E-mail Adresse: Gatsogiannis.Office@uni-muenster.de

Elisa war zuvor in der Veranstaltungs- und Versicherungsbranche tätig. Sie freut sich sehr in das neue, hochinteressante Arbeitsumfeld einzutauchen und im modernen Center for Soft Nanoscience mit einem jungen, motivierten und internationalen Team zusammenzuarbeiten.

 

Team


Dr. rer. nat. Björn Udo Klink (Senior Wissenschaftler)

Adresse: Center for Soft Nanoscience (SoN) 

Busso-Peus-Str. 1, 48149 Münster 

Büro: 110.018.2

Telefon: 0251 83 34465

E-mail Adresse: Bjoern.Klink@uni-muenster.de

Björns wissenschaftliche Karriere begann 2001 am Max-Planck-Institut Dortmund, wo er zunächst in der Diplomarbeit biophysikalische Methoden erlernte und anwandte und diese dann in der Doktorarbeit mit der Röntgenkristallographie kombinierte. Sein wachsendes Interesse an der Strukturbiologie führte ihn an sechs Institute in Deutschland, England und den USA, bevor er im Jahr 2013 die Gruppe von Prof. Dr. Stefan Raunser am Max-Planck-Institut Dortmund erweiterte. Dort erlernte Björn die Technik der Elektronenmikroskopie. Mit seiner erworbenen praktischen Erfahrung in der Kryo-EM, kristallographischen und biophysikalischen Techniken, löste er mehrere neue Kristall- und Kryo-EM-Strukturen. Zu seiner großen Leidenschaft zählt das Verständnis über die Funktion und die Architektur von großen hetero-oligomeren Protein-Komplexen.


Karthik Subramaniam Kalyankumar, (M.Sc.), Doktorand

Adresse: Center for Soft Nanoscience (SoN) 

Busso-Peus-Str. 1, 48149 Münster 

Büro: 110.018.2

E-mail Adresse: kalyanku@uni-muenster.de

Karthik erwarb sowohl seinen Bachelor- als auch seinen Master-Abschluss am Sri Sathya Sai Institute of Higher Learning in Indien. Während seiner Masterarbeit arbeitete Karthik in der Gruppe von Dr. S. Venkatesh an einer Studie über die Gen-Amyloid-Beziehungen bei der Huntington-Krankheit (einer neurodegenerativen Krankheit), wobei er Hefe als Modellorganismus verwendete. Karthiks Arbeit hier wird sich auf die Strukturanalyse des Latrotoxins konzentrieren, eines Neurotoxins, das von der Schwarzen Witwenspinne produziert wird.


Maximilian Rüttermann (M.Sc.), Doktorand

Adresse: Center for Soft Nanoscience (SoN) 

Busso-Peus-Str. 10, 48149 Münster 

Büro: 110.018.2

Telefon: 0251 83 34425

E-mail Adresse: Maximilian.Ruettermann@uni-muenster.de

Twitter: @RuetterM

Maximilian studierte Biochemie an der Ruhr-Universität Bochum. Seine Bachelorarbeit führte er am Center for Solvation Science (ZEMOS) in der Arbeitsgruppe von Prof. Martina Havenith-Newen durch. Dabei beschäftigte er sich mit den grundlegenden Solvationsdynamiken innerhalb von Modellmembranen, ähnlich denen zu biologischen Zellen. Für seine Masterarbeit ging Maximilian zurück zur Ruhr-Universität Bochum und führte diese bei Prof. Thomas Günther-Pomorski und Prof. Ralf Erdmann über die Lipid Flippase Aktivität peroxisomaler Membranproteine durch.


Cole Bourque (M.Sc), Doktorand

Adresse: Center for Soft Nanoscience (SoN) 

Busso-Peus-Str. 10, 48149 Münster 

Büro: 110.018.2

Telefon: 0251 83 34425

E-mail Adresse: Cole.Bourque@uni-muenster.de

An der Colorado State University in den Vereinigten Staaten erwarb Cole seinen Bachelor-Abschluss in Zoologie. Während seines Studiums entdeckte er seine Begeisterung für die Biochemie. So begann Cole sein Masterstudium an der Ruhr-Universität in Bochum, Deutschland, mit dem Schwerpunkt Molekulare Medizin. Seine Masterarbeit, die er im Labor von Prof. Dr. Gatsogiannis durchführte, schloss Cole mit der Note 1,0 ab. Er untersuchte die Struktur des Hefeproteinkomplexes Dam1 und der mit ihm assoziierten Proteine Bim1 und Bik1, die für den Prozess der Mitose entscheidend sind. Derzeit setzt Cole die während seiner Masterarbeit begonnene Arbeit als Doktorand bei Prof. Dr. Gatsogiannis fort. Das Projekt ist Teil des Sonderforschungsbereichs an der Universität Duisburg-Essen und konzentriert sich auf die Lösung einer hochauflösenden Struktur des Dam1-Komplexes und der mit ihm assoziierten Proteine Bim1 und Bik1, um deren Funktionen und Interaktionsmechanismen besser zu verstehen.

 


Athina Drakonaki (M.Sc), Doktorandin

Adresse: Center for Soft Nanoscience (SoN) 

Busso-Peus-Str. 10, 48149 Müsnter 

Büro: 110.018.2

Telefon: 0251 83 34425

E-mail Adresse: drakonak@uni-muenster.de

Athina erwarb sowohl den Bachelor- als auch den Masterabschluss an der Universität Kreta in Griechenland. Sie ist Biochemikerin mit einem Hintergrund in der Metabolomanalyse. Während ihrer Masterarbeit arbeitete Athina nebenbei in der Gruppe von Prof. Hartmut Michel am MPI in Frankfurt am Main. In Frankfurt wuchs ihr Interesse an der Strukturbiologie, was sie dazu veranlasste, als Doktorandin unser Team zu erweitern. Athinas Arbeit wird sich auf die Strukturanalyse des p97-Komplexes und seiner assoziierten Kofaktoren konzentrieren, welche sie im Rahmen unseres Projektes des Sonderforschungsbereiches der Universität Duisburg Essen durchführt.

 


Dr. rer. nat. Anja Blanque, Technische Mitarbeiterin

Adresse: Center for Soft Nanoscience (SoN) 

Busso-Peus-Str. 10, 48149 Münster 

Büro: 110.045

Telefon: 0251 83 34555

E-mail Adresse: blanquea@uni-muenster.de

Seit ihres Abschlusses zur biologisch technischen Assistentin ist Anja in verschiedenen physiologischen Instituten der Universität Osnabrück und des Universitätsklinikum Münster tätig. Zuletzt bei Prof. Schillers und Prof. Linke. Sie studierte nebenbei Biologie an der Universität Osnabrück. Nach der Geburt ihrer Kinder promovierte sie 2015 im Institut für Anatomie und molekulare Neurobiologie bei Prof. Markus Missler in Münster. In ihrer Dissertation untersuchte sie den Einfluss von zwei Molekülen, die an höheren Hirnfunktionen beteiligt sind, auf die Anatomie synaptischer Strukturen. Zum einen das KIBRA Protein und zum anderen Neurexophilin-3, ein α-Neurexin-Ligand. Ihre im Rahmen der Promotion erworbenen Kenntnisse der konventionellen TEM möchte sie nun neben ihren Kenntnissen in Molekularbiologie, Proteinbiochemie, Zellkultur, Konfokal- und Rasterkraftmikroskopie bei uns nutzen, um moderne Kryo-Techniken zu erweitern.

 


Simone Neuwirth, Technische Mitarbeiterin

Adresse: Center for Soft Nanoscience (SoN) 

Busso-Peus-Str. 10, 48149 Münster 

Büro: 110.018.2

Telefon: 0251 83 34485

E-mail Adresse: Simone.Neuwirth@uni-muenster.de

Simone hat ihre Ausbildung zur Chemielaborantin bei einem großen Biotechnologiekonzern im Jahr 2018 erfolgreich abgeschlossen. Ihre ersten Berufserfahrungen hat sie als Research Development Technician in der in-vitro Testentwicklung für Infektionsserologie gesammelt. Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung und Weiterentwicklung hat sie sich erfreulicherweise bei uns beworben und unterstützt unser Team seither als technische, sehr motivierte Mitarbeiterin. Neben ihrer Tätigkeit im Labor macht sie ein Fernstudium in molekularer Biologie.

 


George Broutzakis, Gastdoktorand

Adresse: Center for Soft Nanoscience (SoN) 

Busso-Peus-Str. 10, 48149 Münster 

Büro: 110.018.2

Telefon: 0251 83 34425

E-mail Adresse: broutzakis@uni-muenster.de

George erhielt seinen Bachelor-Abschluss in Biologie an der Universität Athen, mit Schwerpunkt auf Molekularbiologie und Genetik. Während seiner Bachelorarbeit entwickelte George ein neuartiges System zur Identifizierung kleiner zyklischer Peptide, die fehlgefaltete Membranproteine im Labor von Dr. G. Skretas an der National Hellenic Research Foundation retten können. Zurzeit promoviert er im Labor von Prof. G. Diallinas an der Universität Athen, wo er den Verkehr von Membranproteinen und die Beziehungen zwischen Struktur und Funktion untersucht. Zu diesem Zweck besucht er derzeit das Labor von Prof. Gatsogiannis, um die Kryo-Elektronenmikroskopie zu erlernen und sie auf einen der am besten untersuchten eukaryotischen Transporter, UapA, anzuwenden.

 


Ehemalige Mitarbeiter

Dr. Minghao Chen, (PhD), MPI Dortmund, Humboldt Fellow

 

Pascal Lill (PhD), Max-Planck Institut für Molekulare Physiologie Dortmund, 2016 - 2021

Derzeitige Adresse: Postdoc, Wyss Institute for Biological Inspired Engineering, Harvard Medical School, Boston

 

Bastian Möllers (M.Sc in Medizinischer Biologie), Universität Duisburg-Essen, 2021

Derzeitige Adresse: PHD Student, University Duisburg-Essen

 

Michelle Koci (M.Sc. in Biochemie), Ruhr-Universität Bochum, 2020

Derzeitige Adresse: PHD Student, University Duisburg-Essen

 

Alwin Chew, EMBO Guest PHD Student, 2020

Derzeitige Adresse: Nanyang Technological University, Singapore

 

Lena Engelhard (M.Sc. in Biochemie), Ruhr-Universität Bochum, 2020

Derzeitige Adresse: PHD Student, TU Dortmund

 

Dimitrios Vismpas  (M.Sc. in Proteinbiotechnologie), Universität Kreta, 2020

Derzeitige Adresse: PHD Student, Utrecht University

 

Prof. Takashi Matsui, Gastwissenschaftler, Tohoku University Japan, 2019

 

Lydia Borgelt (M.Sc. in Chemische Biologie, Technische Universität Dortmund, 2018

Derzeitige Adresse: PHD Student, Max Planck Institute of Molecular Physiology, Dortmund

 

Jonas Miehling, Praktikant, 2018

Derzeitige Adresse: PHD Student, MRC-LMB

 

Lydia Borgelt (M.Sc. in Chemische Biologie, Technische Universität Dortmund, 2018)

Derzeitige Adresse: PHD Student, Max Planck Institute of Molecular Physiology, Dortmund

 

Justina Stark (M.Sc. in Chemische Biologie, Technische Universität Dortmund, 2018)

Derzeitige Adresse: PHD Student, Max Planck Institute Molecular Cell Biology and Genetics, Dresden