Institut für Medizinische Informatik - Informatik für die personalisierte Medizin

Als Teil der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster tragen wir durch unsere Forschungsarbeiten zu medizinischer Grundlagenforschung, Prävention, Diagnostik und Therapie von Erkrankungen bei.

Unsere Kernkompetenzen sind in den Arbeitsgruppen Biomedical Informatics, Digital Health und Medical Data Integration Center (MeDIC) zusammengefasst.

Sonderpreis zur Angewandten Informatik für Stephan Niewöhner

©IMI Münster

Für seine praxisnahe Abschlussarbeit zum Thema „Conception and Implementation of a Novel Mobile System for the Assessment of Movement Disorders” erhielt unser Masterabsolvent Stephan Niewöhner einen Sonderpreis im Umfang von 500 Euro. Die Preisverleihung fand am 27.11.2019 in den Räumen der IHK Nord Westfalen statt. Stephan Niewöhner hat eine App entwickelt, die mithilfe von Smartwatches eine hochauflösende Bewegungsanalyse von Patienten mit Parkinson ermöglicht. Diese wird aktuell in einer laufenden Studie in der Klinik für Neurologie am UKM eingesetzt und erprobt.
 
Der Förderpreis wird jährlich vom Institut für Angewandte Informatik vergeben und dient dem Wissensaustausch zwischen Firmen aus der Region und den verschiedenen Informatikinstituten der WWU. Wir gratulieren Stephan Niewöhner ganz herzlich!

 

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zu Besuch am UKM

Bild: Bundesgesundheitsminister Jens Spahn mit Vertretern des Parkinsonnetzes Münsterland+

Am 19. November besuchte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in Begleitung von Sybille Benning (MdB) das UKM. Er informierte er sich zunächst über ein Konzept zur Integration von ausländischen Pflegekräften. Im Anschluss kam er mit Vertretern des Parkinsonnetzes Münsterland+ zusammen. Zum Abschluss seines Besuchs ging es für Spahn als Schirmherr die EMAH-Stiftung in die Klinik für Kardiologie III: Angeborene Herzfehler (EMAH) und Klappenerkrankungen.

Links zu dieser Meldung

Pressemitteilung UKM Parkinsonnetz Münsterland+ vom 19.11.2019

 

NKLM: Pressemitteilung Veranstaltung vom 23./24.09.2019

©MFT/Sablotny

Die Weiterentwicklung des Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkatalogs Medizin (NKLM) ist in vollem Gange.
Der Medizinische Fakultätentag (MFT) und das Institut für Medizinische und Pharmazeutische Prüfungsfragen (IMPP) luden vom 23.9. bis zum 24.9.2019 in die Hauptstadt zu einem Arbeitstreffen mit dem Schwerpunkt „Digitale Kompetenzen“ ein. Hierbei ging es sowohl um die Bedürfnisse für den zukünftigen Berufsalltag der angehenden Ärzte und Ärztinnen, als auch um die Etablierung digitaler Lehr- und Lernmethoden.
 
Die beiden Sprecher der Projektgruppe Herr Prof. Martin Dugas von der Universität Münster und Frau PD Dr. Baeßler vom Universitätsspital Zürich stellten erste Ergebnisse vor, wie den Studierenden der Erwerb dieser notwendigen digitalen Kompetenzen ermöglicht werden soll. Im Rahmen von Panel-Diskussionen mit Experten und Studierenden fand ein reger fachlicher Austausch statt.

 

MedInfo Lyon 2019

©Dugas/Tilahun

MedInfo 2019: We congratulate Binyam Tilahun, who received his PhD in Medical Informatics at IMI, University of Münster, for his outstanding
keynote-presentation “Capacity Building and Embedded Research to Strengthen National Health Information Systems in LMIC’s: Approach, Opportunity and Challenges".