Sie suchen ein interessantes Thema für ihre experimentelle medizinische Doktorarbeit oder ihre naturwisschenschaftliche Masterarbeit? Unsere Arbeitsgruppe bietet Studierenden mit Interesse an zellphysiologischen, elektrophysiologischen oder molekularbiologischen Untersuchungen im Bereich Experimentelle Nephrologie spannende und klar umschriebene Forschungsprojekte und eine ständige und fachlich kompetente Betreuung.
Wenn Sie hohe Einsatzbereitschaft und ein grosses Engagement mitbringen, garantieren wir bei bester Betreuung einen zügigen Abschluss innerhalb von 9 bis 12 Monaten. Die Vorstellung der eigenen Befunde auf Kongressen und die Publikation der Arbeit in internationalen Fachzeitschriften mit Autorenschaft wird angestrebt.Wir suchen ständig im Rahmen verschiedener Forschungsprojekte an experimentellem Arbeiten interessierte naturwissenschaftliche MasterstudentInnen und medizinische DoktorandInnen. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei uns zur Vorabsprache.Für mehr Informationen über unsere bisherigen Masterstudenten und Doktoranden und unsere Forschungsprojekte gehen Sie bitte auf die entsprechenden Seiten.
Seit Etablierung der Experimentellen Nephrologie im Jahr 1993 wurde eine Vielzahl von medizinischen und naturwissenschaftlichen Doktorarbeiten erfolgreich abgeschlossen. Derzeit werden Master- und Doktorarbeiten betreut von Prof. Dr. Giuliano Ciarimboli. Sind Sie interessiert? Dann nehmen Sie doch bitte Kontakt mit uns auf.Ein Informationsblatt zum Ausdrucken finden Sie hier.

Aktuell laufende naturwissenschaftliche Doktorarbeiten:

  • Sara Ahmed Eltayeb: Interaktion von Oxaliplatin mit Transportern für organische Kationen
  • Vivien Barz: Mechanismen von Cisplatin-Toxizität

Aktuell laufende medizinische Doktorarbeiten:

  • Jan Amrhein: Interaktion von Tyrosinkinase-Inhibitoren mit Transportern für organische Kationen
  • Mira Stapel: Regulation des humanen organischen Kationentransporters 3 durch DYRK1A (MedK-Stipendiatin)

Experimentell beendete, aber noch nicht formal abgeschlossene naturwissenschaftliche Doktorarbeiten:

  • Beatrice Hirsch: Intrazelluläres Trafficking von organischen Kationentransportern

Experimentell beendete, aber noch nicht formal abgeschlossene medizinische Doktorarbeiten:

  • Christoph Biermann: Gentamycin-Nephrotoxizität - Rolle der HO-1
  • Sven Buchholz: Protein-Interaktionen des humanen organischen Kationentransporter hOCT1
  • Sophie Götz: Untersuchungen zu hOCT3-CD63 Interaktion in Basophilen
  • Marc Jardzejewski: Einfluss der Osmolalität auf das WNT/Catenin Signalling in renalen IMCD-Zellen
  • Frederik König: Regulation von Aquaporin-2 durch Phosphodiesterase-Hemmer
  • Oleg Kuz: Charakterisierung der organischen Kationentransporter im Sammelrohr der Maus
  • Alexander Tokaj: Regulation des humanen organischen Kationentransporters 2 durch Glukose

Abgeschlossene medizinische Doktorarbeiten:

  • Collette Feidt (1998)
  • Anja Hohendahl (1999)
  • Tanja Gonska (2000)
  • Ibrahim Cetinkaya (2000)
  • Gerd Weber (2000)
  • Ann-Katrin Janßen (2001)
  • Silke Gaßmann (geb. Lelleck) (2001)
  • Stefan Bierer (2002)
  • Katja Struwe (2003)
  • Verena Mönnich (2003)
  • Ayhan Cerci (2004)
  • Regina Thomas (2005)
  • Sandra Paasche (2005)
  • Jasmin Bartel (2006)
  • Jürgen Biermann (2006)
  • Ulrike Lehner (2007)
  • Marija Iordanova (geb. Dankova) (2008)
  • Alexander Grabner (extern Universität Graz) (2009)
  • Stefanie Wilde (2010)
  • Christian Albiker (2011)
  • Markus Rinschen (2011)
  • Svenja Holle (2012)
  • Laura Schenk (2012)
  • Meike Fischer (2012)
  • Denise Guckel (2013)
  • Christian Schmidt Lauber (2013)
  • Britta Schulze-Blasum (2014)
  • Rouvier Al-Monajjed (2014)
  • Georg Beyer (2014)
  • Jan Czogalla (2015)
  • Dorothea Zeeh (2015)
  • Mario Anaya Cortez (2015)
  • Philipp Klassen (2015)
  • Vivian Massmann (2015)
  • Oliver Grummich (2016)
  • Martin Steinbüchel (2016)
  • Johannes Menne (2018)
  • Moritz Reike (2018)
  • Alexandra Pauli (2018)
  • Marta Kantauskaite (2019)
  • Dominik Frenzel (2019)
  • Tim N Koepp (2020)
  • Miriam Dibos (2020)

Abgeschlossene naturwissenschaftliche Doktorarbeiten:

  • Jochen R. Hirsch (Universität Freiburg, 1993)
  • Rainer Cermak (Tierärztliche Hochschule Hannover, 1996)
  • Iewa Ankorina-Stark (Universität Münster, 1997)
  • Mahmoud M. Khattab (Universität Kairo, 1997)
  • Eva Andrea Schulte (Universität Witten-Herdecke, 1999)
  • Helge Hohage (Universität Münster, 2002)
  • Hilmi Saleh (Universität Münster, 2002)
  • Gesine Pietig (Universität Münster, 2002)
  • Alexandra Sindic (Universität Zagreb, 2003)
  • Ana Velic (Universität Münster, 2004)
  • Jens Klokkers (Universität Münster, 2010)
  • Sabine Brast (Universität Münster, 2012)
  • Dominik Kentrup (Universität Münster, 2012)
  • Saliha Harrach (Universität Münster 2015)
  • Anna Hucke (Universität Münster 2020)

Abgeschlossene naturwissenschaftliche Diplomarbeiten:

  • Jens Klokkers (Universität Münster, 2007)
  • Marion Victor (Universität Münster, 2010)
  • Jasmin Haag (Universität Münster, 2013)
Forschungsaufenthalte in den USAAuf unsere Vermittlung konnten folgende unserer medizinischen Doktoranden während ihres Studiums einen mehrmonatigen Forschungs- und Klinikaufenthalt in US-amerikanischen Spitzen-Universitäten absolvieren. Der Aufenthalt wurde über das BMEP-Programm organisiert und u.a. über den DAAD finanziert.
  • Gert Weber (1997/1998, Harvard University, Boston, USA)
  • Markus Rinschen (2009/2010, National Institute of Health, Bethesda, USA)
  • Christian Albiker (2009/2010, University of Michigan, Ann Arbor, USA)
  • Laura Schenk (2010/2011, National Institute of Health, Bethesda, USA)
  • Jan Czogalla (2011/2012, University of California at San Diego, USA)
  • Christian Schmidt-Lauber (2011/2012, University of Massachussets, Worchester, USA)
  • Ralph Rose (2013/2014, University of California at San Francisco, USA)
  • Miriam Dibos (2016/2017, The Children's Hospital of Philadelphia, USA)