News

Neue Informatik-Methoden für die Medizinische Forschung: Internationales EHR4CR-Projekt tagt in Münster

Wer Münster besichtigt, muss auch mal mit Regen rechnen: IMI-Direktor Prof. Dr. Martin Dugas (hinten, Mitte) mit einigen der Tagungsteilnehmer am Aasee (Foto: privat)

Münster (mfm/bb) – Die Entwicklung einer übergreifenden IT-Plattform, die Elektronische Patientenakten nutzt, um wichtige Prozesse bei klinischen Studien zu unterstützen: das ist das Ziel des Projektes „Electronic Health Records for Clinical Research“, kurz: EHR4CR). Nach dem Start des auf vier Jahre angelegten Vorhabens im März 2011 rückt nun der erste große Zwischenschritt näher: Im Oktober soll der erste Prototyp vorgestellt werden. Zur Vorbereitung treffen sich seit Montag über 40 Vertreter der teilnehmenden Forschungseinrichtungen und der Pharmaindustrie in Münster.
„Im jetzigen Arbeitspaket geht es um die ‚Protocol feasibility’, speziell um die Frage, ob genügend Patienten für eine konkrete Studienfragestellung in den entsprechenden Krankenhäusern behandelt werden“, erläutert Dr. Fleur Fritz vom Institut für Medizinische Informatik (IMI) der Universität Münster. Eingeläutet wurde die vom IMI organisierte Tagung mit einem „EHR4CR Hackathon“, an dem Software-Entwickler aus sechs europäischen Universitäten teilnahmen. „In zwei Tagen ist es gelungen, die bisher entwickelten Softwaremodule in einem funktionsfähigen System  zu integrieren“, so Fritz‘ Kollege Dr. Bernhard Breil.
Als besonders anspruchsvoll zeige sich die Transformation der medizinischen Daten aus verschiedenen Ländern. Schon jetzt stößt das Projekt laut Breil auf großes Interesse bei der Industrie: „Das zeigt sich auch darin, dass acht europäische Pharmafirmen in Münster dabei sind“. Nach dem „Hackathon“ folgte am Mittwoch das eigentliche Treffen mit Vorabpremiere des Piloten. „Wir freuen uns sehr, Gastgeber eines solchen wichtigen Treffens zu sein“ sagt Prof. Dr. Martin Dugas, Direktor des IMI. Weitere Informationen zu diesem Projekt gibt es im Internet unter http://www.ehr4cr.eu/

This could be interesting for you too: