Geboren in Vicenza (Italien), habe ich meinen Bachelor of Science in Biomolekularwissenschaften und –technologien an der Universität Trient in Italien gemacht. Danach zog ich nach Lübeck (Deutschland), wo ich am Masterstudiengang Infektionsbiologie teilnahm. Hier konnte ich meine Erfahrungen in Molekularer Virologie und Biochemie ausweiten und konzentrierte mich dabei auf die Strukturbiologie des Kapsidproteins des Norovirus. Am Heinrich-Pette-Institut in Hamburg (Deutschland) beendete ich mein Masterstudium. Dort untersuchte ich einen zellulären Faktor, der an der Begrenzung der Cytomegalovirusinfektion durch Autophagie beteiligt ist. Momentan forsche ich am kleinen Kapsidprotein des Humanen Papillomavirus, L2, und dessen Rolle beim Eindringen in den Zellkern und bei der Assoziation mit dem Genom der Wirtszelle. Mein Interesse reicht von molekularer Virologie bis zur Entwicklung von Krebs und richtet sich ebenfalls auf molekulare Aspekte bei der Regulation des Zellzyklus.