Mein Name ist Dominik Pahl und ich bin gebürtiger Hannoveraner. Zum Studium bin ich nach Braunschweig gezogen und habe an der dortigen Technischen Universität sowohl meinen Bachelor als auch meinen Master of Science im Studienfach Biologie erhalten. Im Rahmen meiner Bachelorarbeit habe ich unter der Aufsicht von Dr. Florian Bittner an der Expression und biochemischen Analyse von Subdomänen des Proteins ABA3 gearbeitet, welches im pflanzlichen Molybdän-Cofaktor-Stoffwechsel zu finden ist. Während meines Masterstudiums habe ich meine bereits im Bachelor begonnene Spezialisierung in den Bereichen Zellbiologie und Biochemie vertieft und hatte die Möglichkeit meine Masterarbeit an der Nippon Medical School in Tokio zu vollziehen. Dort habe ich in der Arbeitsgruppe von Dr. Ken Okamoto an der Generierung von Proteinstrukturdaten durch Röntgenkristallographie mitgewirkt. Ziel der Forschungen war ein besseres Verständnis der Dehydrogenase/Oxidase Konversion des Proteins Xanthinoxidoreduktase. Seit September 2017 arbeite ich hier in Münster bei Prof. Mario Schelhaas für meine Doktorarbeit. Ein erstes Ziel meiner Forschung ist die Untersuchung der Interaktionen zwischen Polysacchariden der Zelloberfläche und verschiedenen humanen Papillomaviren, die teilweise unterschiedliche Tropismen aufweisen. Mein Projekt ist Teil der Initiative ViroCarb, bei der Wissenschaftler vieler deutscher Universitätsstandorte zusammenarbeiten, um die Interaktionen von unbehüllten Viren und Polysacchariden zu untersuchen.