Seit 2005 bereits setzt die Mehrzahl der Herausgeber wissenschaftlicher Zeitschriften die Registrierung prospektiver, interventioneller Studien am Menschen vor Rekrutierungsbeginn verbindlich voraus, um die Ergebnisse für eine Publikation in Betracht zu ziehen. Für die Registrierung kommen mehrere öffentliche Studienregister in Frage (sogenannte WHO primary register). Das größte Register ist clinicaltrials.gov in den USA. Auch das ISRCTN-Register in Großbritannien oder das deutsche Studienregister sind geeignet. Die Registrierung in einem Register ist ausreichend, Mehrfachregistrierungen sind nicht erforderlich.

NEU
Seit 2011 werden Informationen aus den Antragsverfahren klinischer Arzneimittelprüfungen in Europa im EudraCT-Register öffentlich zugänglich gemacht. Für klinische Prüfungen von Arzneimitteln, die seit dem 20. Juni 2011 beantragt werden, ist mit Vorliegen der Behördengenehmigung und des Ethikvotums nun auch die öffentliche Studienregistrierung als Voraussetzung für Publikationen erfüllt.

Das Zentrum für Klinische Studien Münster legt für Wissenschaftler des UKM / der Medizinischen Fakultät der WWU Münster unentgeltlich einen Zugang zu clinicaltrials.gov an. Über diesen Zugang können wissenschaftsinitiierte Studien aus dem hiesigen Verantwortungsbereich im Register eingetragen werden. Entsprechend dem bei clinicaltrials.gov erforderlichen Verfahren gibt das ZKS Münster anschließend die Einträge ans Register frei.

Um Ihnen einen Zugang anlegen zu können benötigen wir folgende Angaben:

  • gewünschtes User Login (frei wählbare Benutzerkennung)
  • vollständiger User Name (z. B. Ihr Name)
  • User Email (z. B. E-Mail-Adresse der Studienzentrale oder Ihre eigene E-Mail-Adresse; nur dort werden dann alle E-Mails im Zusammenhang mit der Registrierung eingehen)

Weitere Informationen zu diesem Verfahren: Informationsblatt

Studienregister dienen folgenden Zwecken:

  • Den „Publication bias“ zu verringern (Fehler infolge bevorzugter Publikation positiver Studienergebnisse)
  • Den „Duplication bias“ zu verringern (Fehler infolge Mehrfachpublikation von Studien)
  • Die unnötige Wiederholung von Studien zu vermeiden

Bei der WHO steht ein Metaregister zur Verfügung, das eine zentrale Recherche über alle von der WHO anerkannten Register erlaubt.

Zu den Ansprechpartnern