Information gemäß Art. 13 Datenschutzgrundverordnung über die Verarbeitung personenbezogener Daten von Teilnehmern an Versuchstierkundekursen

Das Tierschutzbüro der Medizinischen Fakultät der WWU Münster (im folgenden "Tierschutzbüro") verarbeitet personenbezogene Daten von Mitgliedern und Angehörigen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und des Max-Planck-Institutes für molekulare Biomedizin Münster, welche an gemeinsamen Versuchstierkundekursen der Tierschutzbeauftragten der Medizinischen Fakultät der WWU Münster, des Fachbereichs Biologie der WWU Münster und des Max-Planck-Institutes für molekulare Biomedizin Münster teilnehmen wollen oder teilgenommen haben.

Die Verarbeitung umfaßt

  • Erfassung und Speicherung von Identitäts- und Kontaktdaten der Betroffenen (Familiennamen, Vornamen, Geburtsdatum, Beruf, Institutionszugehörigkeit, Telefonnummer, dienstliche Emailadresse)
  • Erfassung und Speicherung von Angaben zur gewünschten Inanspruchnahme des Kursangebotes
  • Erfassung und Speicherung von Angaben über den Anlaß für die Teilnahme am Versuchstierkundekurs
  • Erstellung von Teilnehmerlisten zur Unterstützung der Ablauforganisation der Kurse
  • Erfassung und Speicherung von Daten über den tatsächlichen Umfang der Kursteilnahme
  • Bearbeitung und Speicherung von individueller Korrespondenz
  • Protokollierung von Nutzereingaben (einschliesslich IP-Adressen) und Systemantworten bei Nutzung des online-Anmeldeportals
  • die Speicherung der Daten auf netzdienst-gestützten Speichermedien der WWU und des UKM sowie den angeschlossenen Backup- und Archivierungsdiensten
  • die unverschlüsselte Übermittlung der Daten von Versuchstierkundekurs-Teilnehmern aus dem Fachbereich Biologie und aus dem Max-Planck-Institut an die dort zuständigen Kursleiter
  • Dokumentation der Erfüllung von Rechtspflichten nach Art.6(1)a DSGVO
  • den Email-Versand von unverschlüsselten Eingangsbestätigungen über die online-Anmeldung an ein dienstliches Email-Postfach der Betroffenen
  • den Email-Versand von unverschlüsselten Kursinformationen an ein dienstliches Email-Postfach der Betroffenen
  • die Erstellung von Teilnehmerurkunden und persönliche Ausgabe an die Betroffenen
  • die Übergabe an Aktenvernichtungsdienstleister

Die Verarbeitung bezweckt

  • die Bearbeitung und Dokumentation von Kursanmeldung und Kursteilnahme
  • die Unterstützung der Ablauforganisation der Kurse
  • die Beurkundung der Kursteilnahme
  • die Überprüfung tierversuchsrechtlicher Qualifikation anlässlich der Mitwirkung an Tierversuchen

Die Protokollierung der online-Eingaben und IP-Adressen bezweckt die Qualitätssicherung des Anmeldeportals (Rückverfolgung bei vermuteten Fehlfunktionen, böswilligen Zugriffen oder sonstigen Unregelmässigkeiten).

Die Daten werden gelöscht oder anonymisiert, sobald diese nicht mehr benötigt werden.

Eine Übermittlung an Drittländer oder an internationale Organisationen erfolgt nicht.

Auf die Rechte gemäß Art.13(2) DSGVO wird hingewiesen. Die für die Wahrnehmung des Beschwerderechts zuständige Aufsichtsbehörde ist

  • Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
    Postfach 20 04 44
    40102 Düsseldorf
    https://www.ldi.nrw.de/

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist Voraussetzung für die Teilnahme an Versuchstierkundekursen und für die Beurkundung der Teilnahme.

Kontaktdaten der Verantwortlichen
Leiter des Tierschutzbüros: Dr. med. vet. Martin Lücke
lokaler Datenschutzbeauftragter: Joachim Kardoeus
Webadresse: tsb.uni-muenster.de

Stand: 24.07.2019