Im Rahmen der Fortsetzungsbekanntmachung von 2010 wurden 12 Verbünde für eine Förderung ab 2012 ausgewählt, davon 7 Verbünde, die in einer zweiten Phase gefördert werden, und 5 neue Verbünde:
  • Imprintingerkrankungen - Klinisches Spektrum und pathogenetische Mechanismen
    Koordinator: Prof. Dr. Bernhard Horsthemke, Essen
  • Netzwerk Mitochondriale Erkrankungen (mitoNet)
    Koordinator: Prof. Thomas Klopstock, München
    www.mitonet.org
  • Netzwerk für Autoinflammatorische Syndrome bei Kindern und Jugendlichen (AID-NET)
    Koordinator: Prof. Dr. Johannes Roth, Münster
    https://campus.uni-muenster.de/fileadmin/einrichtung/immunologie/AID-Net.htm
  • Zelluläre Verfahren für seltene Lungenerkrankungen (CARPUD II)
    Koordinator: Prof. Dr. Ulrich Martin, Hannover
  • Netzwerk für Erbliche Netzhauterkrankungen (HOPE)
    Koordinator: Prof. Dr. Bernd Wissinger, Tübingen
    www.rd-hope.de
  • Genetische Modifikation des Cystischen Fibrose-Transmembran-Regulator (CFTR) Gens zur Langzeit-Korrektur bei Cystischer Fibrose (GALENUS)
    Koordinator: Dr. Joseph Rosenecker, München
  • Deutsches Netzwerk für neurologische und ophthalmologische Ionenkanalerkrankungen (IonNeurONet)
    Koordinator: Prof. Dr. Holger Lerche, Tübingen
  • Translationales Sarkomforschungs-Netzwerk (TranSaRNet)
    Koordinator: Prof. Dr. Heribert Jürgens, Münster
    https://campus.uni-muenster.de/transarnet.html
  • Deutsches Netzwerk für Motoneuronenerkrankungen (MND-Net)
    Koordinator: Prof. Dr. Albert Ludolph, Ulm
  • Netzwerk für Primäre Immundefekte (PID-NET)
    Koordinator: Prof. Dr. Christoph Klein, München
    www.pid-net.org
  • The German consortium for systemic light chain (AL) amyloidosis: From disease mechanisms to new treatments (GERAMY)
    Koordinator: Dr. Stefan Schönland, Heidelberg
  • Rare complex craniofacial disorders (FACE)
    Koordinator: Prof. Dr. Bernhard Zabel, Freiburg