Vom 01.04.1997 bis zum 28.02.2014 leitete Prof. Dr. med. Klaus Völker das Institut. Auf dem Gebiet der Forschung standen die Bereiche Prävention/Rehabilitation, Sportimmunologie, Leistungsphysiologie, Bewegungsanalyse und molekulare Sportphysiologie im Vordergrund. Darüber hinaus wurde mit dem MAAS-Projekt eine großangelegte Studie zur Evaluation der Alltagsaktivität ins Leben gerufen.

Der Schwerpunkt der klinischen Arbeit des Institutes für Sportmedizin lag auf der Diagnostik belastungsassoziierter Auffälligkeiten sowie der Beurteilung der körperlichen Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit von Sportlern und Patienten im Hinblick auf ihre Eignung für sportliche Belastungen. Auf der Basis individueller Befunde und Daten wurden sportmedizinisch fundierte Therapie- und Trainingskonzepte entwickelt.

Das Institut wurde zudem lizenziertes Untersuchungszentrum für Spitzenathleten der Kader A bis C sowie für D-Kader-Nachwuchssportler.