SCHWERPUNKT ERKRANKUNGEN DES NERVENSYSTEMS

SPRECHER
Univ.-Prof. Dr. med. Dr. phil. Udo Dannlowski
Institut für Translationale Psychiatrie

Förderzeitraum 01/2017 - 10/2020

  • Dan3/012/17 - Dannlowski
    Maschinelles Lernen und Mustererkennung in der Psychiatrie – Translationale Ansätze in Diagnostik und Prädiktion

Förderzeitraum 01/2018 - 12/2020

  • Meu3/015/18 - Meuth, Hundehege
    ‚Stille‘ K2P-Kanäle im Immunsystem: die Rolle des TWIK2-Kanals in der Multiplen Sklerose

Förderzeitraum 01/2019 - 12/2021

  • Gro3/001/19 - Groß
    Ein integrierter Ansatz zur Untersuchung dynamischer Körper-Gehirn-Interaktionen: der Fall der Atmung
  • Mi3/004/19 - Missler
    Defekte der Synapsenfunktion als Folge von Autismus-assoziierten Missense-Mutationen im Neurexin-1
  • Kl3/010/19 - Klotz, Groß
    Antigen-spezifische CD8 T-Zell Antworten bei Neuromyelitis Optica und Susac Syndrom

Förderzeitraum 01/2020 - 12/2022

  • KuT3/007/20 - Kuhlmann
    Funktionelle Auswirkungen des Alterungsprozesses auf Oligodendrozyten: Identifizierung von molekularen Signalwegen als Ansatzpunkt zur Entwicklung neuer Therapieansätze bei der MS
  • La3/013/20 - Lange
    Neuronale Netzwerkanalyse der BDNF-vermittelten Prävention von langanhaltenden Stresseffekten
  • Ha3/017/20 - Hasselblatt
    Rolle von ASCL1 in der Biologie von atypischen teratoiden/rhabdoiden Tumoren (ATRT)
  • MzH3/020/20 - Meyer zu Hörste, Hahn
    NeuroMaschinellesLernen (NeuroML) - Unterstützung neurologischer Diagnosestellung durch Maschinelles Lernen basierend auf dem Liquor cerebrospinalis
  • Kli3/025/20 - Klingauf
    Mikrostrukturierte und funktionalisierte Chips zur neuronalen Differenzierung und Präsynapsenbildung von humanen neuralen Vorläuferzellen
  • Pog3/027/20 - Pogatzki-Zahn
    Einsatz von optogenetischen Modulations- und fMRI-Techniken bei Mäusen zur Untersuchung neuronaler Signalwege, die für das schmerzbedingte Verhalten nach Inzision und bei Neuropathie relevant sind