Sprecherin

Univ.-Prof. Dr. med. Tanja Kuhlmann
Institut für Neuropathologie

Förderzeitraum 01/2015 - 10/2018

  • KuT3/012/15 - Kuhlmann
    In- und extrinsische Signalwege der oligodendroglialen Migration
  • Ha3/019/15 - Hasselblatt
    Bedeutung epigenetischer Veränderungen für die Biologie atypischer teratoider/rhabdoider Tumoren (AT/RT)
  • Ju3/024/15 - Junghöfer, Arolt, Wolters
    Therapie der Depression mittels transkranieller Gleichstromstimulation des medialen Präfrontalkortex
  • Kli3/027/15 - Klingauf
    Rolle endosomen-ähnlicher Organelle für die synaptische Vesikel-Recyclierung und presynaptische Kurzzeitplastizität

Förderzeitraum 01/2016 - 12/2018

  • Bud3/001/16 - Budde
    Die zelltypspezifische Regulation und das therapeutische Potential von 2-Porendomänen K+-Kanälen im Thalamus
  • Wie3/009/16 - Wiendl, Schwab
    Die Haut-ZNS Achse: Immunregulation und Modulation der Multiplen Sklerose durch UV-Lichtb
  • Alf3/018/16 - Alferink
    Die Rolle des Chemokinrezeptors CCR4 und seines Liganden CCL22 im APP/PS1 Mausmodell

Förderzeitraum 01/2017 - 12/2019

  • Jün3/003/17 - Jüngling
    Opioid-abhängige Modulation furchtrelevanter Schaltkreise zwischen paraventrikulärem Thalamus, medialem präfrontalem Kortex und Amygdala
  • Dan3/012/17 - Dannlowski
    Maschinelles Lernen und Mustererkennung in der Psychiatrie – Translationale Ansätze in Diagnostik und Prädiktion

 

Förderzeitraum 01/2018 - 12/2020

  • Meu3/015/18 - Meuth, Hundehege
    ‚Stille‘ K2P-Kanäle im Immunsystem: die Rolle des TWIK2-Kanals in der Multiplen Sklerose