Male Germ Cells: from Genes to Function

Im Rahmen der DFG-geförderten klinischen Forschergruppe „Male Germ Cells: from Genes to Function“ beschäftigen wir uns zusammen mit sechs weiteren Kliniken und Einrichtungen der Universität Münster mit den Ursachen zur Infertilität des Mannes. Ziel ist es, die Zahl der Männer ohne Diagnose für ihre Zeugungsunfähigkeit zu halbieren.

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Humangenetik sollen mit Hilfe bioinformatischer Methoden genetische Unterschiede und deren Auswirkungen auf die Zeugungsfähigkeit untersucht werden. Ein Workflow zur integrierten Analyse von OMICs-Daten soll implementiert werden.

Weitere Informationen finden sich auf der Webseite zum Projekt

Kontakt: Marius Wöste M. Sc., Henrike Krenz M. Sc.

Förderkennzeichen: TU 298/5-1