Einzelzell-RNA-Sequenzierung bei pädiatrischen Gehirntumoren

Die Einzelzell-RNA-Sequenzierung ist eine neue Technik, die in der Bioinformatik weit verbreitet ist, da sie die Analyse des Transkriptoms bei der Auflösung jeder einzelnen Zelle, aus der ein Gewebe besteht, ermöglicht. Einer der großen Vorteile ist die Möglichkeit, die zelluläre Heterogenität zu untersuchen, die ein entscheidendes Merkmal von Krebsgewebe ist. In Zusammenarbeit mit der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin Pädiatrische Hämatologie und Onkologie (Dr. Kerl) untersuchen und charakterisieren wir pädiatrische Tumorentitäten mit einem Fokus auf rhabdoiden Tumoren. Mit Hilfe der Einzelzell-RNA-Sequenzierung in verschiedenen präklinischen Tumormodellen untersuchen wir die Mechanismen, die zur Entwicklung dieser Malignome führen, charakterisieren die zelluläre Zusammensetzung der Gewebe und untersuchen die Entwicklungspfade spezifischer Untergruppen von Zellen.

Weitere Informationen finden Sie sich unter https://www.ukm.de/index.php?id=4819

Kontakt: Marta Interlandi, M. Sc.