Das Institut für Genetik von Herzerkrankungen (IfGH) (Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. E. Schulze-Bahr) ist ein translational ausgerichtetes Institut der Medizinischen Fakultät Münster (MFM). 

 

Die Abteilung 1 - Herzgenetik  (Leiter: Univ.-Prof. Dr. med. E. Schulze-Bahr)  erforscht dabei neue Erkrankungsgene und deren Pathophysiologie bei Arrhythmien, plötzlichem Herztod und Kardiomyopathien. Auch stehen Genotyp-Phänotyp-Wechselbeziehungen, d.h. die klinische bzw. individuelle Ausprägung von Genveränderungen, sowie 'machine leaning'-Aspekte im Fokus. 


In der Spezialambulanz für Patienten mit genetisch bedingten Herzerkrankungen des Universitätsklinikums Münster (UKM) werden zudem die Patienten und ihre Familien klinisch betreut, diagnostiziert und behandelt.

Homepage des Instituts beim UKM / Patienteninformationen

 

Die Abteilung 2 - Zelluläre Elektrophysiologie und Molekularbiologie  (Leiter: Univ.-Prof. Dr. phil.nat. G. Seebohm) ist im Besonderen an den Auswirkungen von Mutationen am Protein im zelullären Kontext interessiert. Zudem werden aktuelle molekular-pharmakologische, sukturelle und biophysikalische Fragen in einem systemphysiologischen Ansatz bearbeitet.

Die Arbeitsgruppe  Rezeptorstruktur und Funktion  (Prof. Dr. rer.nat. N. Strutz-Seebohm) bearbeitet vor allem neurobiologische Fragen.

 

Institutsdirektor
Leiter der Abteilung Herzgenetik und der Spezialambulanz:

Univ.-Prof. Dr. med. Eric Schulze-Bahr
Tel: +49 (0)251 / 83-55326, Fax: 83-52980
E-Mail: ifgh-office@ukmuenster.de

 

Leiter der Abteilung Zelluläre Elektrophysiologie und Molekularbiologie:

Univ.-Prof. Dr. phil.nat. Guiscard Seebohm
Tel: +49 (0) 251 / 83-58255, Fax: 83-58257
E-Mail: guiscard.seebohm@ukmuenster.de

 

 


 

 

Es sind keine Einträge vorhanden.