Termin

„Lange Nacht der Universitätsmedizin Münster“ – „DARUM forschen wir …“

Unsere Experten erklären, was Münsters Universitätsmedizin leistet und beantworten gerne Ihre Fragen. (Foto: FZ)

„Gesundheit ist das Schweigen der Organe“, sagte Goethes Leibarzt. Aber was ist, wenn der Körper doch einmal „spricht“? Oft überhören wir das – vielleicht, weil wir die Sprache nicht verstehen?
Zum ersten Mal öffnen die Medizinische Fakultät der WWU und das Universitätsklinikum Münster (UKM) gemeinsam ihre Türen zur ersten „Langen Nacht der Universitätsmedizin Münster“. Wir laden Sie ein zu einer faszinierenden Entdeckungsreise, bei der wir Ihnen auf vielfältige Weise das Wunderwerk des menschlichen Organismus‘ präsentieren – und wir sind überzeugt, dass Sie dabei aufregende und ungewöhnliche Einblicke erhalten, wie unsere Experten Gesundheit fördern und Krankheiten auf die Spur kommen …

Die „Lange Nacht der Universitäts-Medizin“ zeigt das gesamte Spektrum, von Aspekten der Krankenversorgung über solche der (translationalen) Forschung und der Lehre bis zu den vielseitigen Kompetenzen der Medizinischen Fakultät und des UKM. Auch die Leistungen der Sonderforschungsbereiche und des Exzellenzclusters „Cells in Motion“ werden vorgestellt.

Wann:
Freitag, 7. September 2018
ab 15.00 Uhr bis ca. Mitternacht

Wo:
im und rund um das UKM
Albert-Schweitzer-Campus 1
(ehm. Albert-Schweitzer-Straße 33)
48149 Münster

Wer:
Alle interessierten Gäste sind herzlich willkommen. Auch den Jüngeren wird viel Programm geboten.

Persönliche Einladung:
Prof. Mathias Hermann, Dekan der Medizinischen Fakultät, sowie Prof. Robert Nitsch, Ärztlicher Direktor des UKM, erläutern Ihnen in diesem Video, warum Sie unbedingt kommen sollten (zum Abspielen anklicken):


Termin in lokalen Kalender importieren