Prävention des plötzlichen Herztods mit Defibrillatoren (Fortbildung)

(Bild: FZ)

Am Mittwoch, dem 22. Juni 2016, findet in der Zeit von 17.00 bis 20.00 Uhr eine Fortbildung zur "Prävention des plötzlichen Herztods mit Defibrillatoren" im Hotel "Schloss Wilkinghege" in Münster statt.

Das Seminar steht ganz im Zeichen der Defibrillatortherapie, die in Münster eine lange Tradition hat. Herr Professor Breithardt konnte als Referent gewonnen werden, der Ihnen einen Überblick über die Geschichte der ICD-Therapie geben wird. Die tragbare Defibrillatorweste hat seit dem letztem Jahr mit Aufnahme in die Leitlinien der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie einen Stellenwert in der Prävention des plötzlichen Herztods in einer Phase, in der noch keine Indikation zur dauerhaften ICD-Versorgung gegeben ist. Herr Professor Klein aus Rochester, New York, wird Ihnen hierzu einen aktuellen Überblick geben. Immer mehr in den Fokus rückt das subkutane Defibrillatorsystem, das für viele Patienten bereits heute in Frage kommt. Auch die Frage, welchen Stellenwert die Defibrillatortherapie im höheren Lebensalter hat, soll mit Ihnen diskutiert werden.

Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier.

Veranstaltungsort:
Hotel "Schloss Wilkinghege"
Steinfurter Straße 374
48159 Münster

Information und Anmeldung:
Universitätsklinikum Münster
Department für Kardiologie und Angiologie
Anke Schneider
T +49 (0)251 83-45160
F +49 (0)251 83-49943
anke.schneider-schwinning@ukmuenster.de


Termin in lokalen Kalender importieren

Dieser Termin wurde eingetragen über ein "offenes Konto". Sie möchten für Ihre Einrichtung hier auch Termine eingeben? Einfach Mail senden an medizin.fak@uni-muenster.de.