News

QS-Ranking: „Lebenswissenschaften und Medizin“ der WWU Münster auf Rang 195 weltweit

QS-Ranking nach Fächern: Gute Ergebnisse für die Universität Münster (Foto: WWU / P. Grewer)

Münster (upm) - Die Westfälische Wilhelms-Universität Münster (WWU) hat in dem aktuellen „QS World University Ranking by Subject“ in vielen Fächern sehr gute Platzierungen erhalten. Die Hochschule wurde in allen fünf Fächergruppen gerankt und erreichte in 23 Fächern eine Platzierung. Beste Fächergruppen der WWU sind die „Naturwissenschaften“ auf Rang 188 und die „Lebenswissenschaften und Medizin“ auf Rang 195 weltweit. Bei den einzelnen Fächerergebnissen konnte sich die „Theologie und Religionswissenschaften“ unter den Top 100 platzieren und belegten Rang 6 in Deutschland. Bestes nationales Ergebnis erreichen die „Kommunikations- und Medienwissenschaften“ mit Rang 4.

Weitere sehr gute Ergebnisse in der internationalen Ranggruppe 101-150 erhielten die münstersche Pharmazie (national Rang 8), Geschichte (national Rang 9), Chemie (national Rang 10), Archäologie (national Rang 12) und Philosophie (national Rang 13). Unter den Top 10 im bundesvergleich gerankter Fächer finden sich zudem die „Englische Sprache und Literatur“ und die „Rechtswissenschaften“ jeweils auf Rang 8 und „Business und Management Studies“ auf Rang 10.

Das "World University Ranking by Subject" des britischen Bildungsanbieters Quacquarelli Symonds berücksichtigt vor allem die Forschungsstärke und untersucht Faktoren wie akademisches Ansehen, Publikationen und Zitationen einzelner Veröffentlichungen. Hinzu kommt der Ruf der Absolventen bei Arbeitgebern. Methodisch basiert das Fächerranking auf Befragungen von Wissenschaftlern und Arbeitgebern sowie auf der Anzahl der Zitationen pro wissenschaftlicher Veröffentlichung im jeweiligen Fachgebiet.