Thrombektomieregister

Der Hintergrund dieses Projekts, an dem bundesweit 37 Kliniken teilnehmen, ist eine steigende Verbreitung mechanischer (Katheter-gestützter) Verfahren zur Behandlung des Hirninfarkts in Deutschland bei bislang noch ungenügender Evaluation dieser Techniken in randomisierten klinischen Studien. Das Ziel des Registers ist es, Daten über die Art der Durchführung, das Outcome nach drei Monaten sowie Komplikationen der mechanischen Lysetherapie zu erheben und auszuwerten. Zusätzlich werden diese Daten von Hirninfarktpatienten mit einer ausschließlich medikamentösen Lysetherapie erhoben.

Die Erhebungsphase fand vom 01.08.2012 bis zum 31.08.2013 statt. Erste Auswertungen sind bereits publiziert worden.

Projektübersicht

Ansprechpartner: Marianne Kalic
Projektkoordination: Klaus Berger