SoLKiD

Safety of Living Kidney Donors

SoLKiD ist eine Multizenter-Kohortenstudie zur Untersuchung der körperlichen und psycho-sozialen Folgen nach Lebendnierenspende. Ziel des Vorhabens ist es im Design einer Multizenterstudie das körperliche und psychosoziale Outcome von Lebendnierenspendern im Verlauf von 12 Monaten nach der Spende zu untersuchen. Die Erhebung wird zurzeit in 16 deutschen Transplantationszentren durchgeführt und soll 320 Patienten/innen einschließen.

Die Studie wird federführend durch die Kliniken für Chirurgie, Innere Medizin/Nephrologie und Psychosomatik und Psychotherapie des UKM sowie dem Institut für Epidemiologie und Sozialmedizin und dem Institut für Biometrie der WWU geleitet.

Projektübersicht

Ansprechpartner: Klaus Berger
Projektkoordination: Klaus Berger
Projektförderung: BMBF
Stand: Projektbeginn Januar 2014, Projektende Dezember 2016