MedAlum lädt ein: Führung durch die Zentrale Tierexperimentelle Einrichtung

Kaninchen in der Zentralen Experimentellen Einrichtung (ZTE) der Medizinischen Fakultät (Foto: J. Ehmcke)

MedAlum, der "Verein der Ehemaligen und Freunde der Medizinischen Fakultät Münster", bietet jährlich mehrere Besichtigungen von Kliniken und Instituten an. Die Einrichtungen stellen dabei ihre Tätigkeit und ihre Leistungen in Krankenversorgung, Forschung und Lehre vor.

Am 30. September führt MedAlum sein Jahresprogramm 2022 mit einer Führung durch die Zentrale Tierexperimentelle Einrichtung fort und holt damit zugleich eine durch die Pandemie ausgefallene Veranstaltung nach. Tierversuche sind umstritten, aus der Sicht der allermeisten Wissenschaftler aber unverzichtbar, denn sie helfen der Grundlagen- und angewandten Forschung und dienen unmittelbar der Aufklärung grundlegender Prozesse im Organismus sowie der Entwicklung neuer Verfahren in der Prävention, Diagnose und Therapie von Erkrankungen beim Menschen wie Krebs, Diabetes, Aids und Alzheimer.

Das Programm beginnt mit einem Kurzvortrag von PD Dr. Jens Ehmcke über Tierversuche und Einblicke in die Notwendigkeit verantwortungsbewusster Tierversuche um 16.00 Uhr. Anschließend können Kleingruppen die Tierhaltungsräume besichtigen.

Teilnahme: kostenlos, für MedAlum-Mitglieder (je nach Kapazität können auch weitere Interessenten teilnehmen; bitte fragen Sie unter medalum@uni-muenster.de oder Tel. 0251-83-58937, ob noch Plätze frei sind). Wie gewohnt werden Teilnehmer per Mail mit näheren Informationen bezüglich Treffpunkt und Ähnlichem versorgt.

Sie kennen MedAlum e.V. noch nicht? Einfach eine Mail richten an medalum@uni-muenster.de, gerne senden wir Ihnen Informationen. Der Alumni-Verein führt ein Absolventenverzeichnis mit inzwischen rund 22.000 früheren Studierenden sowie Mitarbeitern.


Import Date to local calendar