Kontakt & Komitee

Das CareerS Board ist dafür verantwortlich, Förderanträge interdisziplinär zu begutachten und die Fördermöglichkeiten unserer Fakultät für Clinician Scientists weiterzuentwickeln.

Es umfasst das Team, das die aktuelle DFG-Förderung für unser Clinician-Scientist-Programm eingeworben hat, sowie eine*n Vertreter*in der im Programm geförderten Clinician Scientists. Darüber hinaus gehören der Dekan, die Sprecher*innen des Programms „Innovative Medizinische Forschung“ und des Interdisziplinären Zentrums für Medizinische Forschung unserer Fakultät sowie drei durch das Dekanat gewählte Mitglieder, die weitere wissenschaftliche Schwerpunkte der Fakultät vertreten, zu dem Komitee.

Antragsstellerinnen und Antragssteller Clinician Scientist CareerS

Univ.-Prof. Dr. Michael Schäfers
Sprecher
Klinik für Nuklearmedizin & European Institute for Molecular Imaging
Tel.: +49 251 83-47362
michael.schaefers@uni-muenster.de

Univ.-Prof. Dr. Petra Dersch
Institut für Infektiologie

Univ.-Prof. Dr. Luisa Klotz
Klinik für Neurologie mit Institut für Translationale Neurologie

Univ.-Prof. Dr. Hermann Pavenstädt
Medizinische Klinik D (Allgemeine Innere Medizin und Notaufnahme sowie Nieren- und Hochdruckkrankheiten und Rheumatologie)

Univ.-Prof. Dr. Johannes Roth
Institut für Immunologie

Univ.-Prof. Dr. Alexander Zarbock
Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie

Weitere Mitglieder des CareerS Boards

Univ.-Prof. Dr. Annalen Bleckmann
Medizinische Klinik A (Hämatologie, Hämostaseologie, Onkologie und Pneumologie)

Univ.-Prof. Dr. Tanja Kuhlmann
Institut für Neuropathologie
Sprecherin „Innovative Medizinische Forschung“ (IMF)

Univ.-Prof. Dr. Stephan Ludwig
Institut für Virologie
Sprecher Interdisziplinäres Zentrum für Klinische Forschung (IZKF)

Univ.-Prof. Dr. Frank Ulrich Müller
Dekan der Medizinischen Fakultät

Univ.-Prof. Dr. Richard Stange
Institut für Muskuloskelettale Medizin

Univ.-Prof. Dr. Frank Tüttelmann
Institut für Reproduktionsgenetik

N.N.
Vertreter*in der durch CareerS geförderten Clinician Scientists