Dr. Daniel Friedrich, M.A.

Institut für Ethik, Geschichte und
Theorie der Medizin

Von-Esmarch-Strasse 62
D-48149 Münster

Tel.: +49-251-83-55086
Fax.: +49-251-83-55339

daniel.r.friedrich [ät] uni-muenster.de

(c) Körber-Stiftung / David Ausserhofer
  • Publikationen

    ausgewählte Publikationen

    Monografie

    • Friedrich, Daniel R. (in Vorbereitung). Solidarische Gesundheitsversorgung - ein deliberativer Ansatz ihrer Rechtfertigung.

    Zeitschriftenaufsätze und Buchbeiträge

    • Friedrich, Daniel R. (2016). „Lebensqualität“ als patientenrelevante Zielgröße – in welchem Zusammenhang steht sie (noch) mit Konzepten des gelingenden Lebens? In: Kovács, László; Kipke, Roland; Lutz, Ralf (Hrsg.). Lebensqualität in der Medizin. Springer Fachmedien Wiesbaden, S. 121–139. Link
    • Schöne-Seifert, Bettina  u. a. (2015). Komplementär- und Alternativ-Medizin: der Begriff im Lichte wissenschaftstheoretischer und medizinethischer Überlegungen. In: Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualitat im Gesundheitswesen, 109 (2015), 3, S. 236–244. Link
    • Schöne-Seifert, Bettina ; Friedrich, Daniel R. ; Reichardt, Jan-Ole (2015). CAM-Präparate als therapeutische Placebos: wissenschaftstheoretische und medizinethische Überlegungen. In: Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen, 103 (2015), 3, S. 245–254. Link
    • Friedrich, Daniel R. ; Schöne-Seifert, Bettina (2013). Wirksamkeit und Nutzen bei der Priorisierung medizinischer Leistungen. In: Schmitz-Luhn, Björn; Bohmeier, André (Hrsg.). Priorisierung in der Medizin Kriterien im Dialog. Berlin; Heidelberg: Springer (= Kölner Schriften zum Medizinrecht), S. 31–36.
    • Friedrich, Daniel R. ; Stumpf, Sabine ; Alber, Kathrin (2012). Stakeholderpartizipation und Priorisierung – eine Betrachtung des normativen Status quantitativer und qualitativer Methoden. In: Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen, 106 (2012), 6, S. 412–417.
    • Buyx, Alena M. ; Friedrich, Daniel R. ; Schöne-Seifert, Bettina (2012). Mindestnutzenschwelle im Gesundheitswesen. Ethische Argumente, Befragungsdaten und gesundheitspolitischer Ausblick. In: Gesundheit und Sozialpolitik, 2012 (2012), 2, S. 37–44.
    • Buyx, Alena M. ; Friedrich, Daniel R. ; Schöne-Seifert, Bettina (2011). Rationing by clinical effectiveness. In: BMJ: British Medical Journal (Overseas & Retired Doctors Edition), 342 (2011), 7796, S. 531–33.
    • Friedrich, Daniel R. (2010). Warum Priorisierung unumgänglich ist. In: Zeitschrift für Wirtschaftspolitik, 59 (2010), 3, S. 284–297.
    • Friedrich, Daniel R. ; Buyx, Alena M. ; Schöne-Seifert, Bettina (2009). Ausschluss medizinischer Leistungen mit  nur marginaler Wirksamkeit?. In: Deutsches Ärzteblatt, 106 (2009), S. A1562–A1564.
    • Buyx, Alena M. ; Friedrich, Daniel R. ; Schöne-Seifert, Bettina (2008). Marginale Wirksamkeit als Rationierungskriterium - Begriffsklärung und normative Überlegungen. In: Priorisierung in der Medizin - Interdisziplinäre Forschungsansätze. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verl.-Ges. (= Medizinmanagement und Gesundheitsökonomie), S. 202–217.

    Rezensionen, Hand- und Lexikonartikel, Sonstiges

    • Friedrich, Daniel R. (2012). Adele Diederich, Christoph Koch, Ralph Kray, Rainer Sibbel (Hrsg.) (2010), Priorisierte Medizin – Ausweg oder Sackgasse der Gesundheitsgesellschaft?. In: Bioethica Forum, 5 (2012), 3, S. 121–122.

    vollständige Publikationsliste

  • Forschung

    Forschungsschwerpunkte

    • Angewandte Philosophie
    • Ethik
    • Wissenschaftstheorie
    • philosophische Anthropologie
    • Sprachphilosophie





  • Werdegang

    Wissenschaftlicher Werdegang

    6/2014–12/2014
    Stipendiat der DFG-Kolleg-Forschergruppe "Normenbegründung in Medizinethik und Biopolitik"

    seit 6/2014
    Institutsstelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Bettina Schöne-Seifert

    6/2007–6/2014
    wissenschaftlicher Mitarbeiter von Prof. Dr. Bettina Schöne-Seifert an der Universität Münster für DFG-Forschergruppe FOR655 zur "Priorisierung in der Medizin"

    4/2007–6/2007
    wissenschaftlicher Mitarbeit von Prof. Dr. Georg Meggle an der Universität Leipzig (halbe Vertretungsstelle der Oberassistenz)

    2006–2014
    Promotion im Fach Philosophie, betreut durch Prof. Dr. Thomas Kater an der Universität Leipzig und Prof. Dr. Bettina Schöne-Seifert an der Universität Münster; Arbeit zum Thema "Solidarische Gesundheitsversorgung - Ein deliberativer Ansatz ihrer Rechtfertigung"

    2005–2007
    Studium der Afrikanistik und Informatik an der Universität Leipzig

    1998–2005
    Studium der Philosophie und Physik an der Universität Leipzig, abgeschlossen mit dem Magister Artium; Magisterarbeit in der Philosophie zum Thema „Liberalismus und vorgeburtliche Diagnostik“