Forschungsprojekt "Medizinische Notwendigkeit"

„Medizinischen Notwendigkeit“ ist ein Steuerungsbegriff in Diskussionen und Normierungen (a) zur ärztlich angemessenen Versorgung individueller Kranker, (b) zu Fairnessfragen in der Ausgestaltung des Gesundheitssystems sowie (c) zur sozialrechtlichen Bestimmung von Leistungsansprüchen gegenüber der Gesetzlichen Krankenversicherung.

Vor diesem Befund ist es bemerkenswert, dass der Begriff sich als notorisch unscharf und interpretationsoffen entpuppt. Insbesondere scheint er inner- wie interkontextuell unterschiedlich verwendet und verstanden zu werden, auf eine bisher nicht systematisch aufgeklärte Weise normative und deskriptive Elemente zu vereinen und bleibt mit Blick auf die Art und Genese seiner impliziten Werturteile undurchsichtig zu bleiben.

Mit diesen Fragen befassen sich:

Zusammenarbeit mit: