AGA-medi Award

Nahmen den AGA-medi Award entgegen: Dr. Christoph Kittl und Dr. Guido Wierer (Foto: privat)

Auf dem diesjährigen Kongress der Gesellschaft für Arthroskopie und Gelenkchirurgie (AGA) in Mannheim wurde die Arbeit zum Thema Anteromediale Rotationsinstabilität des Knies mit dem AGA-medi Award ausgezeichnet.
Das Team rund um Christoph Kittl und Guido Wierer untersuchte mithilfe des Roboters des Funktionsbereichs Biomechanik am UKM den Einfluss der medialen Strukturen auf die Stabilität des Knies bei intaktem und defektem vorderen Kreuzband.

Folgendes könnte Sie auch interessieren: