Das europäische Exzellenz-Netzwerk für Biophotonik „photonics4life“ vereint 24 europäische Forschungsinstitute aus unterschiedlichen Disziplinen, wie Physik, Chemie, Biologie, Ingenieurwissenschaften und Medizin. Die vielfältigen Forschungsaktivitäten konzentrieren sich auf die Entwicklung neuartiger optischer Technologien, die Patienten zukünftig bessere Diagnose-und Behandlungsmöglichkeiten bieten sollen. Das Biomedizinische Technologie-Zentrum fungiert dabei als Schnittstelle zwischen Entwicklern optischer Technologien und Medizinern und begleitet den Entwicklungsprozess auf allen Ebenen, von der Erforschung optischer Verfahren bis zur Anwendung im klinischen Bereich. So kann ein optimaler Wissensaustausch gewährleistet werden, um anwendungsorientierte Lösungen für die Gesundheitsversorgung bereitzustellen. Das „photonics4life“-Netzwerk wird seit Mai 2008 von der EU gefördert.